Die Grachten von Amsterdam

| 13.11.2007

Keine Kommentare
Kurz-Urlaub in Amsterdam, Niederlande - November 2007

Hier noch der Nachtrag zu meinem verlängerten Wochenende in Amsterdam. Zusammen mit meinem ehemaligen Studienkollegen Levent ging es mit dem Easyjet Flieger frühmorgens vom Dreiländerflughafen Basel nach Schiphol Amsterdam.

Nach der Ankunft ging es mit Bus und Bahn zum Hostel, welches in dem schönen Vondelpark lag. Nach dem Check in galt es erst einmal einen Überblick über die Innenstadt Amsterdams zu bekommen. In der Innenstadt angekommen kommt man sich als Großstadtversierter Deutscher ziemlich komisch vor – aber positiv komisch! Amsterdam ist kurzum anders als alles andere, was ich zuvor kannte. Hier leben Menschen jeder Herkunft, aus unterschiedlichen sozialen Schichten, mit völlig verschiedenen kulturellen und religiösen Background – kurzum: komplett unterschiedliche Menschen – zusammen ohne (!) dass es Probleme gibt.

In den folgenden drei Tagen galt es unter anderem die Sehenswürdigkeiten Amsterdams zu erkunden. Zu diesen gehören untern anderem die schöne Grachten der Innenstadt, der Vondelpark, das van Gogh Museum, das Anne-Frank Haus sowie das Rotlichtviertel Walletjes, eine der beliebtesten Touristen-Attraktionen und – sich entgegen aller Vorurteile gegenüber anderen Rotlicht-Vierteln – weder verrucht, noch besonders gefährlich darstellt.

Wer mag findet in Amsterdams Innenstadt natürlich auch zahlreiche Möglichkeiten zum Shopping. Im Bezug auf das Nachtleben ist es mehr als auffällig, dass Amsterdam auch in Bezug auf sein Nachtleben alles andere als alltäglich ist. Hier scheint sich vormittags und nachmittags alles abzuspielen. Abends nach 21 Uhr erkennt man dann schon, dass es in den Gassen der Innenstadt leerer wird und gegen 23 Uhr kommt man sich vor, wie in einer Geisterstadt. Doch das soll jetzt nicht heißen, das in Amsterdam kein Nachtleben existiert, dieses verlagert sich ganz einfach in die Clubs und Bars der Stadt. Das kann aber vielleicht auch an dem eher durchwachsenen Wetter während unseres Trips gelegen haben.

Amsterdam lässt sich meiner Meinung nach mit locker, vielseitig, modisch, stylish, interessant, weltoffen und freundlich beschreiben.

In Anlehnung an Urlaubs Blog


ANZEIGE

Über

Hallo Reisender! Mein Name ist Tobias und ich bin Gründer und Ideengeber des Weltreise-Magazins sowie Blogger und Reisender aus Leidenschaft. Seit meiner Weltreise 2009/2010 um die Südhalbkugel schreibe ich für das Weltreise-Magazin, sodass auch du schon bald in dein eigenes (Welt)reise-Abenteuer starten kannst. Erfahre jetzt mehr über mich und verbinde dich mit mir bei Twitter, Facebook und Google+.


Diesen Artikel weiterempfehlen:

Pin It

Ein Kommentar? Schön!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>