Das Weltnaturerbe der ‘Blue Mountains’

| 14.05.2010

Keine Kommentare
Blue Mountains, Australien - April 2010

Unweit von Sydney befinden sich 60km westlich die “Blue Mountains”; ein schöner Nationalpark welcher zum wandern einlädt. Fernab der Großstadt kann man hier zahlreiche Eukalyptus-Bäume begutachten, durch welche die Blue Mountains Ihren Namen verdanken. Denn die Blätter des Eukalyptus verdunsten ein ätherisches Öl, deren feiner Nebel über den Bergen liegt und somit den blauen Schimmer verursacht.

Ein Highlight in den Blue Mountains bei meinem Besuch waren freilebende Kängurus und Kakadus, letztere schauen zwar sehr niedlich aus, sind es aber nicht – ich spreche aus Erfahrung. Weiterhin gibt es dort die sogenannten “Three Sisters’ zu bewundern, drei Steinfelsen, welche fast identisch aussehen. Mal abgesehen von der geologischen Betrachtungsweise, sind die Aboriginals der Auffassung, dass in den Blue Mountains drei Schwestern von einem Zaubermeister zu Stein verwandelt wurden, weil  sich die Schwestern vor einem Tausendfüßler fürchteten.

Erwähnenswert im Blue Mountains Nationalpark ist weiterhin die erst 1994 entdeckte Pflanze “Wollemi”. Diese galt als ausgestorben, und war nur durch Millionen alte Fossilien bekannt. Der Name der Pflanze wurde zu Ehren Ihres Entdeckers David Noble gewählt (Artepitheton  nobilis).

Im Blue Mountains Nationalpark gibt es noch eine Touristenattraktion, welche allerdings nicht so recht in die Natur passen mag, und zwar die steilste an Kabeln gezogene Bergbahn der Welt. Ursprünglich dazu genutzt um Kohle aus dem Bergwerk ans Tageslicht zu befördern, wird diese seit Ende des zweiten Weltkrieges zu Tourismuszwecken genutzt um die Touristen nach der Wanderung im Blue Mountains Nationalpark zurück zum Ausgangspunkt zu befördern.


ANZEIGE

Über

Hallo Reisender! Mein Name ist Tobias und ich bin Gründer und Ideengeber des Weltreise-Magazins sowie Blogger und Reisender aus Leidenschaft. Seit meiner Weltreise 2009/2010 um die Südhalbkugel schreibe ich für das Weltreise-Magazin, sodass auch du schon bald in dein eigenes (Welt)reise-Abenteuer starten kannst. Erfahre jetzt mehr über mich und verbinde dich mit mir bei Twitter, Facebook und Google+.


Diesen Artikel weiterempfehlen:

Pin It

Ein Kommentar? Schön!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>