Mit dem Indian Pacific Zug von Adelaide nach Perth

| 10.01.2011

Keine Kommentare
Indian Pacific Zugfahrt, Australien - April 2010

Weil die lange Busfahrt von Adelaide so schön war, sollte es nochmals auf eine lange Fahrt gehen, eine noch viel, viel längere und zwar ging es mit dem Indian Pacific Train von Adelaide nach Perth. Einmal quer durch Australien, oder anders ausgedrückt zwei Nächte und ein ganzer Tag im Zug. 42 Stunden Zugfahrt bzw. 2400km durch die Wüste standen vor mir.

Nach einer kurzen Verspätung gab es dann im Abteil die Begrüßung durch den zuständigen Service Manager, welcher uns auf die lange Fahrt im Indian Pacific Train vorbereitete. Mein neuseeländischer Sitznachbar sollte sich bald schon wieder von mir verabschieden, da dieser sich einen richtigen Schlafwagen gönnte. Umso besser, noch mehr Platz für mich, der Platz war aber ohnehin schon groß genug.

Die erste Nacht vergeht sehr schnell, auch aufgrund dessen, da das Abteil von einem rüstigen und recht lustigen Rentner unterhalten wird. Nach einer Dusche und ein paar gebackenen Bohnen zum Frühstück, dann das Highlight in der Wüste, wir sehen einen Baum! In der recht eintönigen Landschaft werden dann solche Dinge schon mal zum Highlight. Sowie später dann noch der Grenzübertritt zwischen South Australia und Western Australia.

Dann der erste längere Stopp und alle Passagiere können aussteigen, um sich die kleine Geisterstadt Cooks, etwas näher anzusehen. Die vier Einwohner von Cooks, welches mitten im Nichts liegt, verkaufen in Ihrem kleinen Laden die verschiedensten  Souveniers an die Passagiere. Der Zug setzt sich nach einer halben Stunde wieder in Bewegung gen Westen.

Der restliche Tag im Zug ist auch sehr angenehm, und am frühen Abend erreichen wir Cooks. Eine Goldgräberstadt, wo auch heute noch in einer der größten Goldminen der Welt, dieser kostbare Rohstoff zu Tage getragen wird. Die letzte Nacht im Indian Pacific steht bevor, und ehe ich mich versehe stehe ich am nächsten Morgen samt Rucksack am Bahnhof von Perth, ein tolles Gefühl. Es ist sonnig warm, und ich mache mich auf den Weg in den Stadtteil Cottesloe, it’s Beachtime!


ANZEIGE

Über

Hallo Reisender! Mein Name ist Tobias und ich bin Gründer und Ideengeber des Weltreise-Magazins sowie Blogger und Reisender aus Leidenschaft. Seit meiner Weltreise 2009/2010 um die Südhalbkugel schreibe ich für das Weltreise-Magazin, sodass auch du schon bald in dein eigenes (Welt)reise-Abenteuer starten kannst. Erfahre jetzt mehr über mich und verbinde dich mit mir bei Twitter, Facebook und Google+.


Diesen Artikel weiterempfehlen:

Pin It

Ein Kommentar? Schön!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>